Einsatz # 19 – Gefahrstoffunfall klein / Gefahrstofffund klein

Einsatz Nummer 19 für die Feuerwehr Affing
31.05.2017, 03:48 Uhr Uhr; Moosweg Affing

Um 03:48 Uhr wurde die Feuerwehr Affing zu einem Gefahrstoffunfall klein in den Moosweg nach Affing alarmiert. Ein 31 – jähriger Mann hate sich mit sogenannten „Krustenanemonen“ konterminiert. Von der ILS Augsburg kam die Information das der Patient unter Atemschutz und Schutzkleidung der Form 2 aus seiner Wohnung gerettet werden muss. Beim Eintreffen der Feuerwehr Affing befand sich der Patient aber bereits im Freien. Er wurde von der Feuerwehr Affing bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Der Mann klagte lediglich über leichten Schwindel und wurde anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Unsere Aufgabe bestand anschließend darin auf Anweisung des Rettungsdienstes und des Notarztes den Patienten unter Atemschutz und Schutzkleidung mit Seifenwasser zu dekonterminieren. Anschließend wurde der Mann mit dem Rettungswagen ins Klinikum Augsburg gebracht. Danach wurden die „Krustenanemonen“ sicher verpackt. Das konterminirte Wasser wie die Kleidung des Mannes und die Chemieschutzoverrolls der Feuerwehr wurde ebenfalls verpackt und in die Garage gebracht. Die Garage wurde von der Polizei zum Schluss dann noch versiegelt. Das weitere Vorgehen mit dem Gefahrstoff lag nun in den Händen der Polizei da keine Gefahr mehr von dem Stoff ausgehen konnte. Im Einsatz Florian Affing 41/1, 62/1 und 11/1, der Rettungsdienst, Notarzt, Org EL Rettungsdienst, RTH Christoph München und die Polizei. Einsatzende war um 05:15 Uhr.